Geschichte

Fast alles ist im nächsten Moment

Kreuz
Kreuz

Anfang und Theologisches Seminar

1921 kaufte die damalige Methodistenkirche das Klosterlausnitzer Kurhotel und richtete ein Kinderheim darin ein. Kinder aus armen Familien konnten dort unter medizinischer Aufsicht einige erholsame Wochen verbringen. Später wurde daraus ein Ferienheim.

Während des Krieges wechselte die Nutzung mehrfach. In dieser Zeit fanden im Haus Klosterwald die ersten Bibelstunden statt. Aus ihnen entstand die methodistische Gemeinde Bad Klosterlausnitz.

Von 1952 an war sie eng  mit der Arbeit des Theologischen Seminars verbunden, an dem über 100 Pastorinnen und Pastoren ihre Studien absolvierten. 1991 wurde die Ausbildungsstätte geschlossen. Die Studierenden haben seit dem die Möglichkeit am Theologischen Seminar in Reutlingen zu studieren.

 

Fachklinik Klosterwald und neue Kirche

Im März 1992 begann die Fachklinik Klosterwald ihre Arbeit. Im Mai 1995 wurden die Gemeinderäume zugunsten des Klinikneubaus abgerissen.

Ein halbes Jahr später konnten wir die Kirche am Klosterwald feierlich einweihen.

Etwa vierzig Gemeindemitglieder feiern sonntags dort den Gottesdienst. Selten sind sie ganz unter sich. Oft sind Gäste aus der Herberge am Klosterwald, der Fachklinik Klosterwald bzw. einer anderen Klinik, aus Bad Klosterlausnitz und der Umgebung da.